Der Weg nach Rio beginnt in Saarbrücken

Jetzt geht es wieder los – und ich bin froh darüber. Nach der langen Verletzungspause im Vorfeld der vergangenen Saison will und darf ich nicht so lange mit dem Training aussetzen. Am Olympia-Stützpunkt in Saarbrücken treffe ich auch meine Nationalmannschaftskollegen wieder.

Die Olympia-Vorbereitung startet in der ersten Woche noch relativ ruhig: zwei bis drei Einheiten am Tag, keine hohen Intensitäten, einfach wieder in den Trainingsrhythmus kommen.

Aber es steht auch schon der erste kleine Leistungstest auf dem Rad an. Ein Laktatstufentest, um herauszufinden, wie gut meine Grundlagen sind. Und die Trainer sind ganz zufrieden: Ich kann auf einem relativ hohen Leistungsniveau aufbauen, das erste längere Trainingslager kann kommen. Auf geht’s nach Spanien, auf geht’s nach Fuerteventura.

Hier geht es zur nächsten Station: Trainingslager auf Fuerteventura

Schreibe einen Kommentar